Samstag, 11. September 2010

Was feiern wir denn heute mal...?


Happy Ganesha Festival euch allen!! Heute haben wir keine Schule, denn heute wird dem "Elefanten-Gott" gehuldigt. Gestern Nacht um halb 12 standen unsere Küchenladys noch in ihrem Königreich und haben fleißig gekocht, damit das Utta (Mittagessen) heute was ganz besonderes wird.
Dieses Wochenende haben wir auch ne ganze menge Besuch hier im Projekt. Zwei ehemalige Bewohner, die jetzt beide Studieren sind hier, ebenso wie John aus den USA, der bis Montag bleibt und mit den älteren Kids einen Fotografie-Workshop durchführt. Hier ist also ne ganze Menge los!
Die Woche über ist so etwas wie Alltag eingekehrt, wobei das hier in Indien auch eher relativ ist. Manchmal erfährt man erst kurz vorher, dass am Nachmittag ein Ausflug geplant ist - aber egal, dann werden die Unterrichtsvorbereitungen eben auf die Nacht verschoben ;)
Unsere Englisch-Stunden sind auch gut angelaufen. Als erstes haben wir versucht, den Kindern die englische Satzstruktur näherzubringen, aber Subjekt, Prädikat und Objekt auf Englisch zu erklären ist komplizierter als es sich anhört!!
In unserer Conversational English Class haben wir gestern ein paar Spiele gespielt, und ich glaube die Kids hatten dabei so ihren Spaß.

Für alle, die sich wundern, warum bei Padmanabhaghowda "Heidi" auf der Stirn steht...die Zeichentrickserie ist hier bei den Kids äußerst beliebt!
Ansonsten lernen Susanne und ich fleißig Vokabeln, die Kinder bringen und Wörter wie Masea Kani bei, was "Meerjungfrau" heißt. Die Namen der einzelnen Speisen die wir hier immer bekommen sind uns leider noch nicht wirklich geläufig, ich weiß bisher nur, dass mein Lieblingsessen Keseri Bath heißt - so eine Art Grießbrei, süßlich, knallgelb und mit vielen Rosinen und Nüssen drin. Herrlich!! Idli mit Coconut-Chatni ist aber auch sehr beliebt.
Gestern war übrigens auch schon Schulfrei, das Ende vom Rammadan wurde gefeiert - allerdings nicht bei uns. Wir haben den Tag genutzt und ausgiebig mit den Kids gespielt. Dabei ist deutlich geworden, dass Cricket absolut nichtst für mich ist, Uno spielen und malen dagegen schon eher. Und die ersten Fahrversuche mit dem Moped haben auch erstaunlich gut geklappt!
Abends haben wir dann mit den älteren Jungs die zu Besuch da sind Tischtennis gespielt. Ich bin echt froh das die hier im Projekt so locker sind, denn so selbstverständlich ist das nicht als Mädchen mit den Jungs zusammenzuhocken!
Jetzt wurde grade die Glocke geläutet, ich glaube die Feierlichkeiten zu ehren Ganeshas beginnen - da darf Akka Marleen nicht fehlen! =)


Kommentare:

David hat gesagt…

Also ich bin ja ein bisschen neidisch auf dein Essen...!
Genieß es!

Jens hat gesagt…

Was heisst denn Akka?