Donnerstag, 26. August 2010

Latest News: Bye bye, Ooty!

Das Projekt Ooty wird hiermit offiziell fuer beendet erklaert!

Ich habe mich dazu entschlossen, Ooty den Ruecken zu kehren und nach Mysore zu wechseln. Gruende gibt es viele, die wichtigsten sind wohl, dass ich hier weder Gastfamilie noch vernuenftiges Projekt habe. Der Saras Trust nimmt keine Freiwilligen mehr auf, und ansonsten gibt es hier keine Projekte, in denen ich im Rahmen des weltwaerts-Programms arbeiten koennte. Die Gastfamilie, zu der ich eigentlich sollte, hat sich als totaler Reinfall entpuppt, ich hab weder Essen noch warmes Wasser bekommen, und das bei gefuehlten 7 Grad Aussentemperatur.
Die Leute hier sind alle sehr nett, aber trozdem moechte ich eigentlich keinen Tag laenger hier bleiben. Nach einigem hin und her habe ich es geschafft, den ICDE davon zu ueberzeugen, dass es das Beste ist, wenn ich nach Mysore wechsel. Dort sind viele andere Freiwillige, dort gibt es genuegend Projekte und da ist es angenehm warm!
Wenn alles glatt laeufft sitze ich morgen schon im Bus. Drueckt mir die Daumen dass das klappt, ich wuensche es mir sehr!!

Hier noch einige Impressionen aus Ooty und Umgebung:

Arrangierte Hochzeiten haben irgendwie was trostloses...aber das Essen war super!

Ooty von seiner schoensten Seite

Mudumalai Wildlife Park, Elefantenauffangstation

Dreister Affe im Wildlife Park ,)

Ooty, "Queen of hill stations"
Ooty Lake, DIE Touristenattraktion schlechthin

Liebe Leute, hier kommt euer Tee her!!

Blick auf Ooty


Kommentare:

heikeoberheide@t-online.de hat gesagt…

Floh,

hier in Minden ist es momantan noch trostloser- halt europäischer Sommermonsun. Ich wünsche dir ein passendes Projekt in Mysore.

Mama Heike

Wiesom ist der Affe dreist?

Marleen hat gesagt…

Der Affe ist dreist, weil er die Cocosnuss, die er da frisst, nem dicken Elefanten geklaut hat

David hat gesagt…

Hey!
Klingt heftig was du da durchmachen musst.. Drück dir Daumen dass die nächste Station die richtige für dich ist!
Grüße, David

Anonym hat gesagt…

Hi Marleen,

kann ja nur besser werden.

Cheers,
Jens